Leistungsnachweise Mathematik

Leistungsnachweise (LN):

Große LN sind Schulaufgaben: 

  • in den Jahrgangsstufen 5-7 und 9: vier Schulaufgaben pro Schuljahr
  • in den Jahrgangsstufen 8 und 10: drei Schulaufgaben pro Schuljahr
  • in den Jahrgangsstufen 11 und 12 (derzeit noch G8): eine Schulaufgabe pro Ausbildungsabschnitt

Kleine LN sind:

  • Stegreifaufgaben ("Exen"): Dauer maximal 20 min, i.d.R. 1-3 pro Halbjahr
  • Rechenschaftsablagen ("Abfragen")
  • Unterrichtsbeiträge (bewertet wird die Qualität, nicht die Quantität der Meldungen)
  • Referate, evtl. praktische Leistungen, etc.
  • die Bayerischen Mathematiktests (Jahrgangsstufen 8 und 10)

Grundwissen zählt immer zum abprüfbaren Lernstoff. In den Jahrgangsstufen 6-10 enthält jede Schulaufgabe eine explizite "Grundwissensaufgabe".

 

Berechnung der Note im Fach Mathematik:
Schulaufgaben : Rest = 2 : 1
Endnote = [2*Mittelwert der großen LN + Mittelwert der kleinen LN] : 3
(Die Mittelwerte werden dabei nach der 2. Dezimalstelle abgeschnitten, also nicht gerundet)
 

Bewertung:

Die Bewertung schriftlicher Arbeiten orientiert sich an den üblichen Vorgaben der Abiturprüfung und den EPA. Von diesen wird nur in Ausnahmefällen abgewichen. Erst über 40% der Inhalte wird eine Leistung als „ausreichend“ angesehen. Daraus ergibt sich folgender Notenschlüssel (im Einzelfall kann von diesem Schlüssel abgewichen werden):

Jahrgangsstufen 5-10:

Note 6 5 4 3 2 1
ab % 0 20 40 55 70 85

Jahrgangsstufen 11-12 und Abitur:

Notenpunkte 00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15
ab % 0 20 26,6 33,3 40 45 50 55 60 65 70 75 80 85 90 95