Übersicht der Wahlkurse

Folgende Wahlkurse werden am LTG angeboten:

&nb

AstronomieFilmRudernSelbstverteidigungSpanisch
TanzEnglisch Club

 

 

Schulsanitätsdienst

Englisch Club (Jahrgangsstufen 8-12)

Für die Jahrgangsstufen 8-12 bietet Frau Schelter den sogenannten „Englisch Club“ als Wahlkurs an.

Selbstverteidigung

In diesem Kurs sollen Kenntnisse in den Bereichen Selbstbehauptung, Kommunikation, Flucht- und Angriffsverhalten vermittelt werden. Neben theoretischen Inhalten, werden auch praktische Übungen vorgestellt werden, unterstützt vom Judoverein Prien. 
Der Kurs findet freitags in der 7.Stunde in der Turnhalle statt.

Tanz

Alle Schülerinnen der Unterstufe, die Spaß am Tanzen haben, können dies jede Woche mittwochs in der 8.Stunde in der Turnhalle tun! Getanzt wird auf moderne Musik, und zwar alles, was den Mädchen gefällt, d.h. hiphop, Tänze mit Handgeräten (u.a. Pois, Stäbe), dazu auch Akrobatik und Spiele. Die einstudierten Choreographien werden dann beim Tag der offenen Tür oder Schulfest aufgeführt. 

Astronomie

Im Physiksaal werden wöchentlich die neuesten astronomischen Forschungen besprochen. Unersättlich ist die Wissbegier der Schüler zum Thema Astronomie. Wenn das Wetter mitspielt, werden abends die beiden C8-Schulteleskope ausgepackt und auf Planetensuche gegangen. Astronomie findet jeden Freitag in der 7.Stunde von 12:15 – 13:00 Uhr bei Herrn Seidel statt.

Spanisch

Obwohl Spanisch von mehr als 500 Millionen Menschen auf der ganzen Welt gesprochen wird und in 22 Ländern die offizielle Sprache ist, werden leider an den meisten Schulen nur Englisch, Französisch, Latein und Italienisch als Fremdsprachen angeboten. Umso mehr freut man sich, dass Frau Gauto-Feitl an unserer Schule da ist, um den interessierten Schülern aus den Jahrgangsstufen 9 und 10 die Sprache näher- und beizubringen. In diesen 2 Schulstunden wird Spanisch gesprochen, gelernt, geschrieben, gelesen, gehört und sogar gegessen. Mit Hilfe eines Lehrbuchs und einer „reizenden“ Stimme auf der dazu gepackten Hör-CD wird Schritt für Schritt, Grammatik für Grammatik und Vokabel für Vokabel gelernt und vertieft. Auch wenn oftmals noch „oui“ oder „yes“ statt „sí“ gesagt wird, merkt man schon klare Fortschritte, so dass man im Spanienurlaub auf Mallorca nicht mehr gar so aufgeschmissen wäre. Zudem macht es immer sehr viel Spaß und Freude und man bekommt die Chance mit Mitschülern aus anderen Klassen oder Stufen zusammen Unterricht zu haben.

Rudern

Jedes Schuljahr besteht für Schüler/innen ab der 6. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, das Rudern in einem Mannschaftsboot als Wahlfach zu belegen. Dieses Angebot besteht für Anfänger/innen in den Jahrgangsstufen 6, 7 und 8 sowie für alle fortgeschrittenen Fortsetzer des Wahlfachs Rudern.

Immer montags in drei Trainingsgruppen zu jeweils max. 10 Schüler wird in den Monaten September und Oktober sowie ab April auf dem Chiemsee trainiert. Dafür stehen den Schülergruppen die Boote und das Vereinsgelände des Rudervereins Prien zur Verfügung, das auf dem Gelände der Stippel-Werft in Prien beheimatet ist. In den Wintermonaten findet ebenfalls jeweils am Montag eine Kombination aus Lauf-/Ergometer- und Fitnesstraining für alle Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe statt, um Kraft, Ausdauer und Koordination zu schulen. Neben dem wöchentlichen Training steht als Highlight eines jeden Schuljahres im Juli das Trainingslager mit abschließender Teilnahme am Landesfinale der bayerischen Schulen statt.

Die Anmeldung zum Wahlfach Rudern geschieht über die Aushänge am Schwarzen Brett sowie über das Elternportal. Es ist hiermit darauf hingewiesen, dass die Anmeldung zum Wahlfach Rudern eine Mitgliedschaft im Verein zu ca. 25,- Euro im Jahr erforderlich macht.

Bei Fragen zum Wahlfach Rudern wenden Sie sich oder Ihr Kind bitte an mich.

Film - uuund action!

Die Teilnehmerzahl im Wahlunterricht Film wurde in den letzten Jahren immer größer: Nachwuchsfilmerinnen und -filmer aus hauptsächlich der 5. und 6. Jahrgangsstufe, aber auch welche aus der 10. Jahrgangsstufe arbeiteten begeistert an verschiedensten Projekten. Die Ergebnisse umfassten:

  • Reportagen über den Run for Life im Herbst,
  • eine Reportage über das Schulhaus,
  • Verfilmungen von Sketchen (z. B. von Otto Waalkes: 28 durch 7; es wird eine Situation darstellt, die einigen Haushalten bekannt sein dürfte: Mutter, Vater und Kind versuchen mit vereinten Kräften eine Mathematikhausaufgabe zu lösen...),
  • StopMotion-Filme (6 Standbilder werden zu einem Clip zusammengefügt; 6 Bilder pro Sekunde – eine haarsträubend aufwändige, aber sehr unterhaltsame Arbeit!),
  • eine Reportage über den Aufenthalt der Klasse 05A im Schullandheim in Garmisch und
  • filmische Sequenzen aus einem Schattentheater für die Live-Aufführung des Auftritts des Schultheaters Die kleine Hexe von O. Preußler unter der Leitung von Herrn Pöhlmann im Juli 2016 (die Figuren wurden im Kunstunterricht bei Frau Schmerreim hergestellt – danke!).

Derzeit geplant sind Imagefilme für das Tourist Info in Bernau (dabei arbeiten die Schülerinnen und Schüler mit dem Kurs Film- und Mediendesign zusammen, der in der 11. Jahrgangsstufe angeboten wird).
Die Filmer konnten sich außerdem über neue Ausrüstung freuen, deren Anschaffung nur möglich war durch sehr großzügige Spenden des Elternbeirats und des Fördervereins:

  • eine Videokamera für den semiprofessionellen Einsatz (Danke auch an Hochkantfilm München für die Beratung)
  • Beleuchtung mit drei Taglichtlampen (für z.B. Dreipunktbeleuchtung)
  • Lavaliermikrofone (für die „unsichtbare“ Tonabnahme direkt am Schauspieler)
  • Richtmikrofone (für die Tonabnahme, wenn am Set das Anbringen von Lavaliermikrofonen nicht möglich ist; man kennt diese Mikrofone aus Interviews, wenn der arme Tonzuständige das Mikrofon minutenlang an einer langen Pole hoch über dem Interviewpartner halten muss; oft befindet sich ein „Fellpuschel“ über dem Mikro, damit keine Störgeräusche durch den Wind aufgenommen werden)

Vielen Dank!
Der Umgang mit einigen der Geräte konnte bereits bei Lehrerfortbildungen an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen zur Ausbildung von Filmlehrern und Medienexperten geschult werden.
Damit die Schüler auch zuhause Filme schneiden können, wird im Unterricht mit dem kostenlosen Programm iMovie gearbeitet, das standardmäßig auf jedem Mac, iPhone und iPad vorinstalliert ist.
Die Zukunft des Bereichs "Film" steht also unter guten Sternen und die Schülerinnen und Schüler können in den nächsten Jahren universell eingesetzt werden: beim Filmen von Veranstaltungen; für Beiträge im Unterricht, beim Erstellen von Erklärvideos und später in den P-Seminaren.
Einige der bisher erstellten Beiträge findet man unter vimeo.com/ltgprien.

Radsport

Jeden Montag um 15.00 Uhr treffen sich Schülerinnen & Schüler der 8. – 11. Jahrgangsstufe am Minigolfplatz in Bernau, um von dort aus mit dem Mountainbike die Chiemgauer Bergwelt zu erfahren

Touren rund um die kleineren Vorgipfel (Reifenberg, Haindorfer Berg, ...) stehen ebenso auf dem Programm, wie auch Auffahrten auf die bekannteren Tourenziele: Kampenwand, Hochplatte, ... Mit dem Hauptaugenmerk auf den Spaß am Radeln, werden neben interessanten und landschaftlich reizvollen Auffahrten auch die ein oder andere fahrtechnisch anspruchsvollere Abfahrt in Angriff genommen.

Segeln

Das LTG bietet seit dem Schuljahr 1991/92 die SAG Segeln an. Diese SAG wird ab sofort in Zusammenarbeit mit dem Chiemsee Yacht Club e.V. (CYC) auf der Dyas des LTG und Booten des Vereins auf dessen Clubgelände am Seglerweg durchgeführt.
Der Unterricht gliedert sich in einen Theorie- und einen Praxisteil. Er soll die Teilnehmer zum amtlichen Sportboot-Führerschein Binnen Segeln / Motor hinführen. Die Prüfung wird am Ende des jeweiligen Schuljahres beim CYC absolviert.
Die SAG Segeln wird von Herrn OStR Bernd Pütz geleitet.
Die beiden Teilbereiche werden wie folgt unterrichtet:

  1. Theorie (Januar bis zu den Osterferien)
  2. Praxis (beim CYC von April bis Juli)

Es können Schüler/innen ab der 9. Jahrgangsstufe teilnehmen, maßgeblich ist das Alter von 14 Jahren (Segeln) bzw. 16 Jahren (Motorboot) am Prüfungstag. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 begrenzt.

  • Im Boot müssen Schwimmwesten getragen werden.
  • Das Segelboot wird aus Sicherheitsgründen von einem Motorboot begleitet.
  • Die Anweisungen des Lehrers sind strikt zu befolgen.
  • Schüler/innen, die sich nicht an die Regeln halten, können von der SAG ausgeschlossen werden.
  • Alle Teilnehmer müssen wassersicher sein, d.h. mindestens 15 Minuten frei schwimmen können.

Der CYC bietet für Jugendliche bis 18 Jahre für einen Jahresbeitrag von 40,- € die Nutzung der clubeigenen Boote, des Vereinsgeländes in der Freizeit, Trainings mit hochkarätigen Trainern (aktuell in der Segel-Bundesliga) u.v.m! (www.cyc-prien.de)