Leistungsnachweise

Stegreifaufgaben/Exen (GSO §55):
Geprüft wird der Lehrstoff der letzten zwei Unterrichtsstunden inkl. Grundwissen in maximal 20 Minuten. Am Schulaufgabentag wird keine Ex gehalten. Ist ein Schüler vorher abwesend, so entscheidet die Fachlehrkraft über eine Mitschrift: zu erwarten ist diese, wenn der Schüler die Möglichkeit hatte, den Lernstoff nachzuarbeiten. Eine Ex wird aber nicht nachgeschrieben.

Kurzarbeiten (GSO §55):
In der 7. Jahrgangsstufe (Natur und Technik – Schwerpunkt Physik) werden bei uns 2 Kurzarbeiten pro Schuljahr zu den Themen Mechanik und Elektrizitätslehre geschrieben. Dabei wird der Lehrstoff der maximal letzten zehn Unterrichtsstunden inkl. Grundwissen in maximal 30 Minuten geprüft. Exen können trotzdem geschrieben werden. Kurzarbeiten werden bei Krankheit nachgeschrieben.

Schulaufgaben (GSO §54):
Ab der 8. Jahrgangsstufe bis zu Q12 wird pro Halbjahr eine Schulaufgabe geschrieben. In der Mittelstufe dauerte diese ca. eine Unterrichtsstunde (45 Minuten), während in Q11 und Q12 eine Arbeitszeit von 60 Minuten in der Fachschaft vereinbart wurde. Schulaufgaben werden natürlich bei Fehlen nachgeschrieben, in der Oberstufe gilt die Attestpflicht.

Bewertung:
Die Bewertung schriftlicher Arbeiten orientiert sich an den üblichen Vorgaben der Abiturprüfung. Von diesen wird nur in Ausnahmefällen abgewichen. Erst über 40% der Inhalte wird eine Leistung als „ausreichend“ angesehen. Daraus ergibt sich folgender Notenschlüssel (analog zum Fach Mathematik):

Note

6

5

4

3

2

1

bis %

20

40

55

70

85

100

Notenpunkte

00

01 / 02 / 03

04 / 05 / 06

07 / 08 / 09

10 / 11 / 12

13 / 14 / 15

bis %

20

26,6 / 33,3 / 40

45 / 50 / 55

60 / 65 / 70

75 / 80 / 85

90 / 95 / 100