Aufnahmeprüfung

Hier finden Sie Informationen zur Aufnahmeprüfung in eine höhere Jahrgangsstufe (8-11). Für eine Aufnahme in die Unterstufe wird keine Prüfung im Fach Physik verlangt. Da Physik ein Kernfach ist, wird nach §30 GSO eine schriftliche Arbeit gefordert.

  • Voraussetzung für die Aufnahme ist, dass "der Schüler im Unterricht voraussichtlich erfolgreich mitarbeiten kann". Dies ist im Fach Physik im Allgemeinen durch eine schriftliche Arbeit im Umfang etwa einer Schulaufgabe (45min) über den Lernstoff des vorangegangenen (gymnasialen) Schuljahres abprüfbar. Den Lernstoff entnehmen Sie bitte dem aktuellen Lehrplan (http://www.isb.bayern.de > Lehrpläne Gymnasium G8 >...).
  • Für die Vorbereitung ist es sinnvoll, sich ein zugelassenes Lehrbuch zu besorgen, das ausreichend Aufgabenvorschläge enthält, die durchgearbeitet werden können. Hilfreich ist auch ein gut geführtes Schulheft von befreundeten Gymnasiasten. Die am LTG eingeführten Lehrbücher entnehmen Sie bitte dem Link am unteren Ende dieser Seite. Es sind aber natürlich auch alle anderen zugelassenen Lehrbücher für das bayerische Gymnasium zur Vorbereitung verwendbar.
  • Geprüft wird das Wissen um grundlegende Experimente, einfach Lösungswege und physikalisches Verständnis, aber keine Inhalte aus dem "Profilbereich" des naturwissenschaftlichen Zweigs. Die Aufnahmeprüfung setzt sich somit aus Rechenaufgaben, Erkläraufgaben, aber auch graphischen Aufgaben (Skizzieren von Diagrammen und Versuchen) zusammen.
  • Beachten Sie, dass auch auf eine korrekte Form der Formelrechnung (Umformen, Einheiten, Rundung) und auch auf Verständnisfragen (z.B. Zusammenhänge physikalischer Größen, Arbeiten mit Diagrammen) Wert gelegt wird.
  • Als Hilfsmittel ist ein einfacher Taschenrechner mitzubringen.
  • Über die Termine der Aufnahmeprüfung, deren Bestehen und die nachfolgenden Probezeiten informiert die Schulleitung.