Unterricht

Die Biologie, also die Naturwissenschaft, die sich mit der Erforschung des Lebens beschäftigt, ist tief im menschlichen Geist verwurzelt. Wir halten uns Haustiere, bestellen Felder, entspannen uns bei einem Spaziergang durch den Wald oder bei einer Mountainbike-Tour in den Alpen. Dabei erfreuen wir uns an der Natur in ihrer ganzen Vielfalt, und entwickeln Neugierde für die Lebewesen, denen wir begegnen.

Ziel der Fachschaft Biologie am LTG ist es einen im wahrsten Sinne des Wortes lebendigen Unterricht anzubieten, der dieses natürliche Interesse am Wunder Leben aufgreift. Zentrales Element ist dabei die Begegnung mit realen Naturphänomenen und Naturobjekten.

In den Jahrgangsstufen 5, 8 und 11, in denen unter anderem der Aufbau von Zellen behandelt wird, können die Schüler durch Mikroskopieren Einblicke in die faszinierende Welt des Mikrokosmos erhalten. Sie erlernen dabei zentrale Arbeitstechniken der Biologie und staunen beispielsweise über die Vielfalt an Lebewesen, die ein einziger Wassertropfen enthält.

Zudem wird den Schülern durch Vorträge von Experten aus verschiedensten Bereichen die Möglichkeit gegeben, bestimmte Fachinhalte aus einer anderen Perspektive zu betrachten, wie z.B. die vom Insekten- und Reptilienspezialisten mitgebrachte Vogelspinne aus nächster Nähe auf der eigenen Hand.

Für eine direkte Begegnung mit den Unterrichtsinhalten sorgen darüber hinaus zahlreiche Exkursionen in den verschiedenen Jahrgangsstufen. So wurde in diesem Schuljahr erstmalig mit allen Klassen der 8. Jahrgangsstufe ein dreitägiges alpines Praktikum am Wallberg in der Nähe des Tegernsees durchgeführt, wo biologische Inhalte im Zusammenhang mit Themengebieten aus weitern Naturwissenschaften wie Geographie und Physik vermittelt werden. Ein weiteres Exkursionsziel für die 10. Klassen ist der Nationalpark Berchtesgaden. Dort befassen sich die Schüler beispielsweise mit Fragestellungen aus dem Bereich der Ökologie.