Le plaisir de lire: (Vor)Lesen macht Spaß!

FS FranzösischFS Französisch

Das konnte man letzten Dienstag beobachten, als zwölf Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe zum regionalen Vorlesewettbewerb Französisch am LTG Prien antraten. Mit dabei waren neben dem Gastgeber fünf weitere Schulen des Landkreises Rosenheim: das Karolinen-Gymnasium und Finsterwalder-Gymnasium Rosenheim sowie die Gymnasien Bad Aibling, Bruckmühl und Raubling. 

Unsere Schule wurde durch Hannah Bauer 7e und Alina Ehrl 7d vertreten, die letztes Schuljahr als beste Vorleserinnen der 6. Klassen gekürt worden waren. Bei starker Konkurrenz mussten sie sich einem Team von Juroren stellen, das sich aus den begleitenden Lehrkräften und je zwei Schülern der teilnehmenden Schulen zusammensetzte. Diese verantwortungsvolle Aufgabe übernahmen für das LTG Alex Rackow (7a) und Isabelle Leube (7c).

Im Wettbewerb galt es nun einen bekannten und unbekannten französischen Text möglichst flüssig und fehlerfrei vorzutragen. Da dies allen Teilnehmern trotz der erst kurzen Auseinandersetzung mit der neuen Fremdsprache erstaunlich gut gelang,  fiel es den Jurymitgliedern nicht leicht den Sieger zu ermitteln. Letztendlich entschieden die Lebendigkeit des Vortrags sowie die Souveränität im Umgang mit einem unbekannten Text über den Sieg.

Das spannende Kopf-an-Kopf-Rennen gewann Sonja Bergbauer aus Raubling mit sehr knappem Vorsprung vor Lilly Anton (Gymnasium Bruckmühl) und Genti Krasniqi (Finsterwalder Gymnasium). Unsere beiden Vertreterinnen landeten dicht hintereinander auf Platz 7 und 8. 

OStD Metken ehrte die drei besten Leserinnen und Leser mit einem Büchergutschein und einer französische Lektüre, aber auch die restlichen Teilnehmer sowie die Juroren wurden mit kleineren Preisen bedacht. So wurde allen Schülerinnen und Schülern die Teilnahme durch kleine Sachpreise oder Schokolade versüßt. 

Für das leibliche Wohl war vor der Siegerehrung bereits in der Mensa gesorgt worden. Dort konnte man belegtes Baguette genießen und nebenbei die Pause zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch nutzen. Die schöne Tradition dieses schulübergreifenden Wettbewerbs soll auch nächstes Jahr Fortsetzung finden.