Jubiläumsfeier 60 Jahre Schülerrudern am LTG

FS SportFS Sport

Bei herrlichem Wetter waren am 19. Juli 2017 ab 15:00 Uhr die Eltern und Geschwister der Schüler aus dem Wahlfach geladen: zum Kaffeetrinken, zum Schnupperrudern, zum Dialog und Austausch rund ums Rudern. Viele Eltern folgten der Einladung und steuerten zum Kuchenbuffet leckere Kuchen bei. Am Rudersteg hieß es immer wieder für drei Anfänger: „Mannschaft fertig machen zum Einsteigen….“. Die Position des Steuermanns und des Schlagmanns waren mit erfahrenen Schülern belegt, die Plätze eins, zwei und drei in der Haselbach wurden an interessierte Eltern und Geschwister vergeben. Außerdem war ein Jugendrenneiner im Dauereinsatz, an dem sich die Schüler des Wahlfachs versuchten.

Nachdem die Temperaturen wirklich sommerlich waren, suchten viele Schüler und zum Teil auch Eltern Erfrischung im See.

Der Einladung zur offiziellen Jubiläumsfeier zum 60-jährigen Bestehen des Schülerruderns am LTG war eine große Zahl von Gästen gefolgt. Neben Eltern, Geschwistern und Verwandten der Schüler im Wahlfach Rudern versammelten sich auch etliche geladene Gäste bei sommerlichen Temperaturen am Bootshaus des Rudervereins Prien in der Stippel-Werft.

In seiner Begrüßungsrede gab M. Böswald in seiner Funktion als Sportlehrer und Rudertrainer am LTG einen geschichtlichen Rückblick und beleuchtete den Rudersport am LTG aus heutiger Sicht. Dabei dankte er auch seinem Vorgänger B. Mühlfriedel, der Schulleitung, dem Elternbeirat, dem Förderverein, den Vorständen des Rudervereins und nicht zuletzt den beteiligten Eltern für die Unterstützung im Sinne des Ruderns am LTG. Anlässlich des Jubiläums hatte M. Böswald im Ruderverein bereits im Vorfeld des Jubiläums den Anstoß gegeben, ein neues Regattaboot anzuschaffen und es „Ludwig Thoma“ zu taufen. Der Anstoß mündete in einen Spendenaufruf, dem der Elternbeirat mit der Vorsitzenden B. Bolz, der Förderverein mit dem Vorsitzenden G. Schwarzer und die Gemeinde Prien, vertreten durch den dritten Bürgermeister A. Schelhas an Ort und Stelle folgten. Im Namen aller nachfolgenden Rudergenerationen am LTG dankte M. Böswald herzlich für diese Gelder und lud alle Anwesenden zum Spenden ein. Ebenfalls anlässlich des 60jährigen Jubiläums hatte er Trikots angeschafft, die fortan bei der Teilnahme an den Landesfinalen im Rudern verwendet werden sollen.

In seiner Funktion als erster Vorsitzender des Rudervereins richtete M. Aufenanger einige Worte an die Gäste und erinnerte daran, dass der Verein erst 1990 ins Leben gerufen wurde und damals auf die von der Schule geschaffene Infrastruktur zurückgriff. Heute hat sich diese Situation gewandelt und das LTG profitiert von den tollen Rahmenbedingungen, die der Verein mit der Errichtung der neuen Bootshalle und zahlreichen Anschaffungen geschaffen habe. Alles in allem sei das Schülerrudern auch fortan ein wichtiges Anliegen des Rudervereins, was auch in der Satzung so festgelegt sei.

In den beiden nachfolgenden Reden stellten der Schulleiter C. Metken sowie der dritte Bürgermeister und Sportreferent der Gemeinde A. Schelhas die Bedeutung des Ruderns am LTG hervor und dankten M. Böswald für dessen Engagement für das Rudern am LTG sowie den Verantwortlichen im RVP.

Nach diesen Reden waren die Gäste zu Grillbuffet und Fassbier geladen und die Abiturientin V. Schader am E-Piano gab dazu einen wunderbaren musikalischen Rahmen.

 Untermalt von der herrlichen Kulisse am See genossen viele Gäste den Abend bis die Schüler sich auf den Weg zum Herrenberg machten, um dort in Zelten die Nacht zu verbringen.