Astronacht mit Jupiter und Saturn

Wahlkurs Astronomie PlusWahlkurs Astronomie Plus

Sternenklar war der Abend am Donnerstag, den 13. Juli 2017, obwohl es in der Früh noch bedeckt war und nach Regen aussah! Ein perfekter Termin, um sich mit dem Wahlkurs "Astronomie-Plus" zu einer echten Astronacht zu treffen. Um 18 Uhr ging es los: mit Matrazen und Schlafsäcken bepackt kamen 23 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7-11 und Frau Steger als begleitende Lehrkraft in die Schule, um gemeinsam Sterne und Astrofilme anzusehen. Mit leerem Magen ging das gar nicht, also musste erst einmal Pizza her!

Die Wartezeit auf die Pizzalieferung wurde erst einmal mit der Beobachtung von Sonnenflecken der untergehenden Sonne abgekürzt. Mit unserem C8-Teleskop mit Spezial-Sonnenfilter (es sollte ja niemand blind werden!) konnte man einen herrlich großen Sonnenfleck in etwa 5-facher Erdgröße bewundern, bei dem deutlich Umbra und Penumbra zu unterscheiden waren.

Danach wurde am sehr warmen Hartplatz in Form eines geschlossenen Sternhaufens die Entstehung einer Supernova 1A nachgespielt: Die Materie der Pizza wanderte von einem umkreisenden Begleitstern (der Pizzaschachtel) langsam zu den weißen Zwergen (den Schülermägen).
Als es dann dunkel wurde, wurden Jupiter und Saturn, die beide gleichzeitig zu sehen waren (!), ins Visier genommen. Bestaunt wurden die Galileischen Monde, die Wolkenstreifen auf dem Jupiter, sowie die Saturnringe. Sogar zwei Saturnmonde, Titan und Rhea konnten beobachtet werden - bei hervorragenden Beobachtungsbedingungen an einem klaren Abend.

Bei filmischer Unterhaltung (Außerirdische und SETI spielten eine Rolle...) wurden sodann die Nachtlager im kühlen Kellerklassenzimmer aufgeschlagen und die Nacht wurde mehr (oder weniger) verschlafen. Ein gemeinsames Frühstück mit frischen Brezen und Semmeln (und natürlich viel Kaffee!) rundete diese schöne Sternennacht ab, die wohl noch lange im Gedächtnis aller Beteiligten bleiben wird.