Outdoor-Sportklasse

SchuleSchule

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

unseren zukünftigen Fünftklässlern/innen bietet das Ludwig-Thoma-Gymnasium die Möglichkeit, an einer Outdoor-Sportklasse teilzunehmen. Die Kinder dieser Klasse erhalten zusätzlich zum normalen Sportunterricht etwa einmal pro Monat am Nachmittag ein spezielles Sportangebot.

Geeignet ist die Outdoor-Sportklasse für jedes Kind, welches Freude an der Bewegung hat und daran interessiert ist, verschiedene Sportmöglichkeiten auszuprobieren. Eigenes Material ist nicht nötig.

Die Anmeldung erfolgt im Rahmen der Schuleinschreibung (http://ltgprien.de/service/uebertritt-neueinschreibung/).

Prien liegt in einer der schönsten Gegenden Deutschlands. Diesem wollen wir mit der Outdoor-Sportklasse Rechnung tragen und die vielfältigen sportlichen Möglichkeiten durch die Lage am See und den Bergen nutzen.

Wir werden mit Ihrem Kind verschiedenste Freiluftsportarten ausprobieren, wie z.B. Bergwandern, Orientierungslauf, Klettern, Golf, Balancieren auf der Slackline, Windsurfen, Stand up paddling, Skilanglauf etc. Im Einzelfall kann es sein, dass die Sportart nicht im Freien angeboten wird (bspw. findet das Klettern in der Kletterhalle statt).

Organisation der Outdoor-Sportklasse

  • Die Kinder werden in einer eigenen Klasse zusammengefasst, d.h. sie haben auch alle anderen Schulfächer gemeinsam
  • Die Kinder haben – wie die anderen 5ten Klassen auch – drei Stunden regulären Sportunterricht. Etwa einmal pro Monat trifft sich die Sportklasse am Mittwochnachmittag für ca. zwei bis vier Stunden (je nach Sportart) zum zusätzlichen speziellen Sportangebot
  • Ggf. wird die Klasse bei betreuungsintensiven Angeboten geteilt
  • Die Betreuung der Klasse erfolgt an diesen Nachmittagen durch eine weibliche und eine männliche Sportlehrkraft und ggf. zusätzlich durch externe Trainer
  • Die Outdoor-Sportklasse ist zunächst verbindlich auf zwei Schuljahre angelegt. Die endgültige Entscheidung darüber, ob das Sportprogramm in der 6ten Jahrgangsstufe ein zweites Mal angeboten wird, erfolgt allerdings erst im Frühjahr 2019.
  • Um die Kosten für Trainer, Leihmaterial und Anfahrt zumindest teilweise zu decken, beträgt der finanzielle Eigenanteil des Kindes ca. 70 Euro pro Schuljahr. Die restlichen Kosten werden voraussichtlich durch den Förderverein der Schule abgedeckt