Biodiversität im Schulalltag – Das BISA-Projekt

SchuleSchuleSchullebenSchulleben

Von den Schilfufern des Chiemsees über die Bergwälder und Almen der Chiemgauer Alpen bis zu den felsigen Karen des Wilden Kaisers findet sich eine bemerkenswert reichhaltige Flora und Fauna. Leider nehmen viele Kinder und Jugendliche diese besonderen Naturschätze kaum wahr, da ihnen häufig die direkte Naturbegegnung fehlt.

Mit dem BISA-Projekt wollen das Ludwig-Thoma-Gymnasium in Prien und das BG/BRG Kufstein diese Problematik angehen und in gemeinsamen Aktionen, Exkursionen und Unterrichtsprojekten die Schüler aus dem bayrisch-tirolerischem Grenzgebiet verstärkt an Fragestellungen zur Artenkenntnis der einheimischen Flora und Fauna heranführen.

Durch die Auseinandersetzung mit der belebten Natur, die keine politischen Grenzen kennt, soll sich bei den Teilnehmern dieses Projektes aber nicht nur der Blick für die Kostbarkeiten der heimischen Natur schärfen, sondern die beteiligten Schulfamilien sollen durch die gemeinsame Arbeit auch langfristig zusammenwachsen und eine Partnerschaft unter befreundeten Nachbarn leben.

Alle entwickelten Materialien stehen kostenfrei auf der Projekthomepage www.vogel-bisa.de zur Verfügung.

Das Projekt wurde großzügig unterstützt vom Interreg-Programm Bayern-Österreich und der Euregio Inntal.