Planspiel: Der Landtag sind wir

SchullebenSchulleben

Am 4. Dezember durften die zwei Klassen 10b und d ein Planspiel im Rahmen des Sozialkundeunterrichts durchführen. Dabei ging es um das Ausarbeiten eines Gesetzentwurfes zum Thema Jugendkriminalität in Bayern.

Als erstes erhielten die Schüler eine kurze Einführung in die Abläufe der Gesetzgebung im Bayerischen Landtag. Anschließend durften die Schüler auch schon in ihre jeweilige Rolle schlüpfen. Je nach Farbe ihrer Rollenmappe wurden sie den Parteien CSU, SPD, Grüne und Freie Wähler zugeteilt. Während die Schüler in den ersten Parteisitzungen die Fraktionsführer wählten, schrieb das zwei Frauen starke Presseteam den ersten Artikel. Dann ging es für die jungen Politiker auch schon ins Plenum. Im weiteren Verlauf des Tages arbeiteten und diskutierten die Schüler im federführenden und beratenden Ausschuss die Artikel des Gesetzentwurfes. Am Ende wurde das Gesetz in der Schlussabstimmung im Sinne der Parlamentsmehrheit beschlossen.

Eine Stunde vor Schluss hatten die Schüler noch die Möglichkeit, mit richtigen Politikern, alle Mitglieder des Bayerischen Landtags, zu reden und ihnen ihre Fragen zu stellen. Zu Gast waren der CSU-Abgeordnete Klaus Stöttner, Claudia Stamm (fraktionslos) und Gisela Sengl von den Grünen.

Insgesamt kam das Planspiel bei den Schülern sehr gut an und wurde als interessant und lustig bezeichnet. Einhellig das Urteil: Eine solche Erfahrung sollte auch den kommenden 10. Klassen ermöglicht werden!