Energieversorgung der Zukunft

SchuleSchule

Energieversorgung der Zukunft…nicht nur in den gescheiterten Sondierungsgesprächen zur „Jamaika-Koalition“ war dies ein kontrovers diskutiertes Thema, auch die öffentliche Diskussion dreht sich seit Jahren immer häufiger darum, wie wir unseren Energiedurst stillen wollen.

Eine parallel stattfindende Klausur bot die Möglichkeit, mit den übrig gebliebenen Schülern aus den Physikkursen der Q11 diese Thematik am Freitag in einer Doppelstunde zu behandeln. Im Mittelpunkt eines Vortrags von OStR Nikolaus Vogl stand die Frage, ob es realistisch ist, dass die unbestritten „sauberen“ und CO2-neutralen erneuerbaren Energien in Zukunft alleine unsere Energieversorgung sichern können. Einige Rechenbeispiele zur Wasserkraft und zur Solarenergie zeigten, dass selbst eine völlige Ausschöpfung dieser Energieformen den Anteil regenerativer Energien am Gesamtbedarf nur geringfügig erhöht.

Es entwickelte sich bald eine angeregte Diskussion über regenerative Energien, Kernkraftwerke und auch die Zukunftstechnologie Kernfusion, in welcher die Schülerinnen und Schüler viele Fragen stellten und auch selbst interessante Beiträge lieferten.