… und auch die Zweifarbfledermaus … fühlt sich am LTG zu Haus‘…

FS BiologieFS Biologie

In der letzten Woche entdeckten zwei Schüler der Klasse 10c in unmittelbarer Nähe des LTG an einem Gebäude eine Fledermaus. Mehrere Biologie-Lehrer nutzten die einmalige Gelegenheit, um mit ihren Klassen eine kleine Exkursion zu diesem außergewöhnlichen Nachbarn zu unternehmen.

Die Fledermaus hing in ca. 2 Metern Höhe unterhalb eines kleinen Simses. Vielleicht konnte sie die Straße nicht mehr überqueren, weil die Ampel auf rot stand… wer weiß? – Können Fledermäuse überhaupt rot und grün unterscheiden? (Vermutlich schon!)

Die Frage nach der Artzugehörigkeit klärte die Fledermausexpertin Beate Rutkowski vom Bund Naturschutz in Traunstein: Es handelte sich um eine Zweifarbfledermaus.

Die Zweifarbfledermaus gehört zu den „Glattnasen“ und zeichnet sich durch die an Vögel erinnernden zwitschernden Rufe und die 4 Zitzen der Weibchen aus, die bei keiner anderen europäischen Art vorkommen. Bei ihren Wanderungen vom Sommer- zum Winterquartier kann die Zweifarbfledermaus bis zu 1000 km zurücklegen.