Bericht über fächerübergreifendes Projekt der Klasse 6a in den Fächern Deutsch und Kunst zum Thema „Fabeln“


Die Klasse 6a führte von Mai bis Juni 2016 am Ludwig-Thoma-Gymnasium Prien unter derLeitung von Fr. Gauto-Feitl, Fr. Bünner und Hr. Herden ein fächerübergreifendes Projekt zumThema Fabeln durch.

Das Projekt begann im Mai mit der Erarbeitung des Fabelbegriffs im Deutschunterricht,wobei die Klasse Fabeln im Buch las und diese dann besprach. Anschließend wurden dieMerkmale der Fabel aufgeschrieben. Daraufhin verfasste jeder Schüler eine Fabel am PC, diedann von anderen Schülern korrigiert, überarbeitet und anschließend ausgedruckt wurde. Inden darauffolgenden Kunststunden wurde die römische Schrift „Capitalis Quadrata“ mitFeder und Tusche erlernt. Der PC-Ausdruck wurde dann mit Feder und Tusche auf speziellesPapier aufgetragen. Dann illustrierten die Schüler den Text farblich oder mit Bildern. DiesesProjekt wurde durchgeführt, da auch Schüler der 6. Klasse so kreativ sein können Fabeln zuverfassen und optisch zu verschönern. Das fächerübergreifende Arbeiten war einewillkommene Abwechslung zum „normalen Unterricht“.

Am Ende wurden besonders gelungene Werke abfotografiert, auf die Homepage gestellt undim Klassenzimmer aufgehängt. Die Werke konnten dann zum Beispiel als Geschenk fürEltern, Oma, Opa und andere Verwandte weiter verwendet werden.