Das LTG ist wieder Umweltschule in Europa 2018

Erneut wurde das  LTG  als „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet. Bei einer Festveranstaltung an der Munich International School in Starnberg konnten Sophia Wagner und Lorenzo Laböck in Begleitung von Herrn Vogl stellvertretend für die ganze Schulfamilie die entsprechende Urkunde vom bayerischen Staatsminister für Umwelt, Herrn Dr. Marcel Huber, entgegennehmen.

Neben dem LTG erhielten bayernweit fast 400 Schulen aller Schularten die begehrte Auszeichnung, welche nicht nur einzelne Projekte würdigt, sondern auch die Verankerung der Umweltbildung im Schulleben honoriert. Im Landkreis Rosenheim ist das LTG eine von nur insgesamt vier prämierten Schulen. Die Bandbreite der kurz vorgestellten Themen und Projekte zeigte, mit welcher Phantasie und Kreativität sich die bayerischen Schulen diesem Zukunftsthema widmeten.

Das LTG wurde in diesem Jahr insbesondere für die Einführung von Recycling-Kopierpapier, den Verkauf von nachhaltigen Starterpaketen für die neuen Fünftklass-Schüler, sowie für die Initiative zum Start eines Schulladens (selbstverständlich auch mit umweltfreundlicher Ware) ausgezeichnet. Hervorzuheben ist an dieser Stelle das große Engagement von Schülerinnen und Schülern des P-Seminars „Planet 2.0“ von Frau Almer.

Inzwischen konnte sich am LTG eine Umweltgruppe aus Schülerinnen und Schülern der fünften bis elften Klasse bilden. Im Fokus steht derzeit neben dem Dauerbrenner Mülltrennung vor allem der Start des Schulladens, der für den Winter fest eingeplant ist.